Top
Verein zur pädagogischen Arbeit mit Kindern aus Zuwandererfamilien e.V.
Über uns - der VPAK von Anfang an

Der VPAK wurde im November 1981 von Lehrenden und Studierenden der Universität Osnabrück, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung, der Schulaufsicht sowie Lehrerinnen und Lehrern in Osnabrück gegründet. Ziel seiner Arbeit war und ist es, die Bildungschancen von Kindern aus Zuwandererfamilien durch außerschulische Förderung zu erhöhen.

Dank der finanziellen Unterstützung der Stadt Osnabrück, der Agentur für Arbeit, des Landes Niedersachsen, sowie von Stiftungen und Einzelpersonen war es dem Verein in den über 30 Jahren seiner Tätigkeit möglich, Tausende von Kinder und Jugendliche bei dem Erwerb der deutschen Sprache zu unterstützen und ihnen beim Anfertigen von schulischen Aufgaben Hilfestellung zu gewähren.

Für Mütter werden Deutschkurse an verschiedenen Standorten angeboten. Für Erzieherinnen und Erzieher sowie Lehrerinnen und Lehrer gibt es regelmäßige Fachveranstaltungen und Fortbildungsangebote.

Ein Film über den Verein, der zu seinem 25. Jubiläum im Jahr 2006 gedreht wurde

Die Geschichte des VPAK – wichtige Ereignisse und Projekte im Überblick

Beginn EndeAktivitäten
11/11/1981     Gründung des Vereins zur pädagogischen Förderung ausländischer Kinder, Sitz in Osnabrück 1. Vorstandsvorsitzender: Helmut Glück
24/01/1983 - 2009 Hausaufgabenhilfe für ausländische und deutsche Schüler (nach dem Erlass des MK aus dem Jahr 1978) in der Herrenteichwallschule und in der Franz-Hecker-Schule, später in anderen Schulen
01/11/1983 - 31/10/1985 Initiative des Vereins auf Einrichtung einer Erziehungsberatungsstelle für ausländische Kinder, Jugendliche und Eltern bei der AWO
28/11/1983 - 02/03/2012 1. Vorstandsvorsitzende: Christa Röber-Siekmeyer
04/1983     Vollmitglied des Verbandes der Initiativen in der Ausländerarbeit, VIA Bonn (H. Glück zum 2.Vorsitzenden des VIA gewählt)
1983     über 20 Mitglieder
01/09/1985 - 2008 Einschulungshilfe-Angebote in 3 Grundschulen und 3 Kindergärten
25/11/1985 - 19/02/1994 Satzungsänderung und Einrichtung eines Beirats
01/01/1986     Aufnahme in den Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband
1986     VIA Austritt
1986 - bis heute Projekt 7.Schuljahr/ ArnauProjekt; heute SiebenPlus
1985 - 1988 Psychologische Beratungsstelle für türkische Schüler
1986     Alphabetisierungskurse in türkischer Muttersprache, Rosenplatzschule
1989 - bis heute Deutschkurse für Frauen mit Migrationshintergrund / Mama lernt Deutsch in der Rosenplatzschule und verschiedenen Kindergärten, später auch in anderen Grundschulen
1989 - 1996 Nähkurse für türkische Frauen, Rosenplatzschule
1989 - 1996 Teestube, Rosenplatzschule
1989 - bis heute Freitagsbetreuung an der Rosenplatzschule
01/01/1992 - bis heute Mitwirkung bei der Gründung einer kommunalen Regionalen Arbeitsstelle zur Förderung ausländischer Kinder und Jugendlicher (RAZ) in Osnabrück
1992 - 2005 schulische Förderung und Begleitung von Aussiedlerkindern
20/02/1996     August-Fryen-Förderpreis von der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), Bezirksverband Weser-Ems, für Leistungen im Bildungsbereich Migrantenkinder und Integration
03/1999     Namensänderung des Vereins: Verein zur pädagogischen Arbeit mit Kindern aus Zuwandererfamilien (VPAK) e.V.
04/2002     Sprachwissenschaftliche Begleitung des Projektes „Sprachförderung in Kindertagesstätten mit hohem Migrantenanteil“ der Stadt Osnabrück durch die Vereinsvorsitzende Prof. Dr. Christa Röber, PH Freiburg und Prof. Dr. Doris Tophinke, gefördert vom niedersächsischen Sozialministerium
19/10/2002     Initiativpreis Deutsche Sprache der Eberhard-Schöck-Stiftung, der Theo Münch Stiftung und des Vereins Deutsche Sprache
28/10/2002     Fachtagung: „Sprachanalytische Arbeit mit Zuwandererkindern im Elementar- und Primarbereich“ in Kooperation mit der Stadt Osnabrück, gefördert durch das Niedersächsische Ministerium für Frauen, Arbeit und Soziales
2003     Fortbildung der MultiplikatorInnen für die Sprachförderung in Kindertagesstätten im Rahmen der Fortbildungsoffensive des Landes Niedersachsen
2003 - bis heute Trägerschaft des Hortes Schinkelkids an der Heiligenwegschule
2004 - bis heute Nachmittagsangebot an der Kreuz-/ Stüveschule im Rahmen der Offenen Ganztagsschule
2004 - bis heute Nachmittagsangebot an der Heiligenwegschule im Rahmen der Offenen Ganztagsschule
2005 - bis heute Trägerschaft des Kinderhortes Freunde an der Kreuz-/ Stüveschule
2005 - bis heute Projekt FünfSechs
2006 - bis heute Trägerschaft des Hortes Rosenkinder an der Rosenplatzschule
11/2006 - 05/2008 Fortbildung für Mitarbeiter/innen des VPAK zum Thema „Praktische Umsetzung der silbenanalytischen Methode“
11/2006 - 12/2007 Fortbildungsreihe „Rechtschreibung am Samstag“, Thematik: Systematischer Rechtschreib- und Sprachunterricht
08/2007 - 12/2007 Qualifizierungsmaßnahme: “Systematische sprachanalytische Arbeit im Elementarbereich“ in Zusammenarbeit mit der Stadt Osnabrück und RAZ
10/04/2007     Preisverleihung des Bündnisses für Demokratie und Toleranz für ein ideenreiches und wirkungsvolles Beispiel zivilen Engagements und langjährige Bemühung um eine bessere Integration und Bildung von Kindern aus Migrantenfamilien
2006 - 2008 VPAK hat die Trägerschaft für 4 Mikroprojekte innerhalb des Förderprogramms LOS (Lokales Kapital für soziale Zwecke) gefördert durch die Bundesregierung mit Mitteln des ESF (Europäischer Sozialfonds für Deutschland) in Osnabrück: 1- „Praxisorientierter Deutschkurs für Frauen mit Migrationshintergrund“10/06/2006 bis 28/06/2007 2- „Arbeiten in Osnabrück- Deutschkurs für Migrantinnen“ 29/10/2007 bis 30/06/2008 3- „Fit for Future“ Kompetenztraining für jugendliche Migrantinnen 10/2006 bis 06/2007 4- „Fit for Life“ als Maßnahme zur Persönlichkeitsentwicklung und Berufsvorbereitung für jugendliche Migrantinnen und Migranten 10/2007 bis 06/2008
2008 - heute Sommersprachcamp in den Sommerferien für Drittklässler aus Stadt und Landkreis, 2008 bis 2012 koordiniert vom Landkreis Osnabrück, ab 2013 Koordination durch die Stadt Osnabrück
2009 - 2011 Fortsetzung des Projektes Lokales Kapital für soziale Zwecke unter dem neuen Namen „Stärken vor Ort“: 1. „Sprach-, Kunst- & Kulturprojekt für Frauen aus dem Rosenplatzquartier mit Migrationserfahrung & geringen Deutschkenntnissen“ vom 01/03/2010 bis 21/12/2010 2. „biP - berufsorientierte intensive Prüfungsvorbereitung“ vom 09/08/2010 bis 16/12/2010 3. „Sprachkurs für Mütter zur Unterstützung ihrer Kinder bei der Ausbildungsplatzsuche“ vom 01/02/2011 bis 22/12/2011 4. „CoKo- Coaching & Kompetenztraining für Schüler und Schülerinnen in Abschlussklassen“ vom 01/02/2011 bis 06/06/2011
2009     über 80 Mitglieder
25/06/2010     Besuch des amtierenden Ministerpräsidenten Nds. Christian Wulff im Rahmen seiner Sommertour 2010 beim VPAK-Sommerfest am DGB-Haus
11/11/2011     30jähriges Jubiläum des Vereins Entwicklung und Herstellung von Spiel- und Lernmaterial, Erwerb möglich
09/12/2011     Fachtagung „Sprache hat System - Sprachförderung braucht System“ in Kooperation mit der Universität Osnabrück
02/03/2012 - heute 1. Vorstandsvorsitzender: Ramis Konya
02/03/2012     Satzungsänderung & Einrichtung eines Beirats
30/05/2012     Konstituierende Sitzung des Vereinsbeirats
08/2012     Erweiterung des Projektes „SiebenPlus“ um 40 Plätze und Einführung fester Prüfungsvorbereitungsgruppen für die Abschlussklassen
04/2013     Fertigstellung eines DaZ-Sprachfördermaterial-Sets zu Temporal- und Kausalsätzen für die 5. und 6. Klasse, konzipiert und zusammengestellt im VPAK-Projekt FünfSechs unter der Leitung von Kristina Urbanovic (Set ist beim VPAK erhältlich)

Gesamtkonzept des VPAK