Top
Verein zur pädagogischen Arbeit mit Kindern aus Zuwandererfamilien e.V.
„Der“, „die“, „das“ - wann nehme ich was?

Zum regelhaften Gebrauch von Artikeln

Petra Nieweg

 

Wer die deutsche Sprache lernt, wird sehr schnell über die bestimmten Artikel „der“, „die“, „das“ stolpern, denn im Artikelgebrauch weicht das Deutsche sehr von anderen Sprachen ab.

So kennt z. B. die englische Sprache nur den bestimmten Artikel „the“ und die türkische Sprache kommt gänzlich ohne Artikel aus, um das Geschlecht von Nomen anzuzeigen. Grundschulkinder mit anderen Herkunftssprachen benötigen daher konkrete und systematische Handlungsanweisungen, um Merkmale entdecken zu können, die es ihnen ermöglichen, selbständig das Genus (das grammatikalisches Geschlecht) bestimmen und den entsprechenden Artikel anwenden zu können.

Das Kennenlernen dieser Strategien bietet ihnen der VPAK mit seinem selbst entwickelten Material.


Spiele zur Festigung der Genuszuweisung (Zuweisung des grammatikalischen Geschlechts):

Vierer-Pack: Kartenspiel, bei dem 4 zusammengehörende Karten einer Wortfamilie gesucht werden müssen. Es werden Wortbildungsmuster mit den Nachsilben (Suffixen) -er, -in und -ei gefestigt und Wortfamilien durch das Suchen eines Quartetts geübt. (Ab 2. Klasse, 2. Halbjahr)

 Artikelbaustelle: Legespiel, bei dem Tripel gebildet werden müssen (z.B. der Bäcker – die Bäckerin – die Bäckerei). Durch das Suchen der passenden Nachsilben zu den jeweiligen Wörtern wird die Zuweisung des grammatikalischen Geschlechts geübt und gleichzeitig der Wortschatz gefestigt. (Ab 2. Klasse)

Artikel-Memo: Kärtchen werden verdeckt ausgelegt, es werden je zwei Kärtchen aufgedeckt und so müssen Wort-Wort-Paare bzw. Wort-Bild-Paare gefunden werden. Durch das Zuordnen von Wortpaaren werden Wortbildungsmuster mit den Nachsilben (Suffixen) -er, -in und -ei geübt. Die Bedeutung der Suffixe in Verbindung mit Wortstämmen wird verdeutlicht. (Ab 1. Klasse/2. Halbjahr)

 
   

Der, die, das – wann nehm´ ich was?: Bild-, Nomen- und Artikelkarten müssen zugeordnet werden und den Artikeln entsprechend sortiert werden. Durch das Zuordnen einer Nomen-Karte und der dazugehörigen Bildkarte zu der passenden Artikelkarte wird die Genuszuweisung der Nomen durch die Nachsilben (Suffixe) gelernt. (Ab 1. Klasse, 2. Halbjahr)

Der-Mino: Anlegespiel, bei dem die Kärtchen mit Bild und Beruf einzeln aufgedeckt werden und passend angelegt werden müssen. Die Zuordnung von Bildern zu den jeweiligen Berufen erweitert zum Einen den Wortschatz und verfestigt außerdem den Gebrauch der Nachsilbe -er für männliche Berufsbezeichnungen. (1. Klasse)

Die Super-Schrumpf-Maschine: Ein Ergänzungsspiel zum Lied „Die Super-Schrumpf- Maschine“ aus der CD Piraten-Ratten, bei der die Verkleinerungsform der Wörter auf den Kärtchen gebildet werden muss und so geübt wird. (Ab 1. Klasse)

 Handzettel als pdf